Barth + Höpfinger Behälter- und Apparatebau

Behälter, Druckbehälter und Vakuumbehälter

ASME- und AD-zertifizierter Hersteller

Wir haben die notwendigen Zertifikate, Kenntnisse und Erfahrungen


Eine unserer Hauptkompetenzen ist die Auslegung und Fertigung hoch-druckbeständiger Behälter aus Edelstahl und Sondermaterialien für die Industrie.

Edelstahl-Druckbehälter
Edelstahl-Druckbehälter für Dampf Ø1000mm mit Schwenkdeckel und Klammerschrauben nach Modul G Druckgeräterichtlinie für 10bar/200°C

Wir fertigen:

  • für Druck bis zu 600bar
  • aus Edelstahl und Sonderwerkstoffen
  • auf Wunsch nach AD-Regelwerk, EU-Norm oder mit ASME-Zertifikat (U-Stamp)
  • von weniger als 10 l  bis zu ca. 10.000 l  Inhalt
  • in Wandstärke  von 1mm bis 15mm
  • außen oder innen beheizt, doppelwandig, mit Rührwerk
  • kälte-, wärme-, schallisoliert - für die chemische Industrie, Petrochemie und Lebensmittelindustrie
  • für Forschung, Entwicklung und Produktion
  • auf Wunsch auf Grundrahmen oder integriert in komplette Anlagen mit Verrohrung und Vormontage

Bei Kontingentaufträgen oder Kleinserien bieten wir besonders günstig Staffelpreise

Behälter, der im Einsatz 10 bar aushalten muss
Behälter, der im Einsatz 10 bar aushalten muss, wird hier mit 15 bar abgepresst

Höchste Sicherheitsstandards für Druckbehälter


Für Druckbehälter gelten zu Recht sehr hohe Sicherheitsanforderungen.

Darauf sind wir eingestellt. In unserer modernen Werkstatt arbeiten TÜV-zertifizierte Schweißer unter der Leitung eines erfahrenen Metallbau-Meisters unter Aufsicht eines Schweißfachingenieurs. Ihre Vorgaben bekommen sie von unserem qualifizierten Ingenieur- und Konstruktionsteam.

Bei Druckbehäter mit hohem Gefährdungspotential werden die von uns erstellten technischen Unterlagen vor der Fertigung durch unabhängige Sachverständige geprüft. Nach der Fertigung findet eine Bau- und Druckprüfung statt.

 

Gashochdruckverdichter
Gashochdruckverdichter aus Alloy825 und 316L, Druck 103 bar, Prüfdruck 220bar

Sie können vor uns daher erwarten

  • Beratung in Material, Konstruktion und schweißtechnischen Fragen
  • Berechnung nach Druckgeräterichtlinie (PED2014/68/EU), AD2000 oder ASME
  • Berechnung auch auf Winddruck, Erdbeben, äußerer Stutzenlasten etc.
  • Erstellung prüffähiger CAD-Zeichnungen
  • Erstellung von Schweißspezifikationen und Prüfplänen
  • Durchführung zerstörungsfreier Prüfungen (Röntgenprüfung, FE-Prüfung u.a.)
  • Abnahme nach DGRL oder ASME im Hause
  • umfangreiche Dokumentation in deutsch, englisch und russisch
  • alle Pläne, Prüfprotokollen und Abnahmeunterlagen erhalten Sie zeitgleich zur Auslieferung

Zertifizierte Qualität


Unsere Produkte gehen in die ganze Welt und überall werden unterschiedliche Zertifikate verlangt, über die der Hersteller verfügen muss.

Unser Betrieb ist daher

  • TÜV-zertifizierter Fachbetrieb nach §19 L WHG - Deutsches Regelwerk für die Herstellung von Behältern  für  wassergefährdende Stoffe
  • TÜV-zertifiziert nach AD 2000-HP 0/TRD 201-Regelwerk - Deutsches Regelwerk für die Auslegung und Herstellung von Druckbehältern
  • TÜV-zertifiziert für die Fertigung von Druckgeräten gemäß der europäischen Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU
  • von ASME (American Society of Mechanical Engineers) zertifiziert nach amerikanischer und international üblicher Norm für die Auslegung und Herstellung von Druckbehältern nach ASME CODE Section 8, Div. 1, U-Stamp.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere zu unseren Qualifikationen und Zertifikate zu erfahren

Abluftwäscher
Abluftwäscher Ø1400, 9.000L aus 316L, 9 bar druckstoßfest

Wissenswertes über Druckbehälter mit Beispielen aus unserer Produktion


Im 19. und Anfang des 20sten Jahrhunderts sind häufig Druckbehälter explodiert und viele Menschen kamen dabei zu Schaden. Aufgrund ihres Gefahrenpotentials werden daher an die Herstellung von Druckbehältern vom Gesetzgeber besondere Anforderungen gestellt.

In Zertifizierungsverfahren werden die Fachkenntnissen des herstellenden Betriebs, sowie Fertigkeiten und Erfahrungen der Schweißer (Schweißerzeugnisse für bestimmte Werkstoffe, Schweißverfahren, Nahtarten und Drücke) geprüft. Zudem müssen alle Druckbehälter von einer ebenfalls zertifizierten Gesellschaft (z.B. TÜV oder Lloyd Register) abgenommen werden, bevor sie in Betrieb genommen werden dürfen.

Welches Regelwerk bei einem Auftrag zu Einsatz kommt, entscheidet der Auftraggeber unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben im jeweiligen Aufstellungsland.

Edelstahl-Druckbehälter Ø1000 mit Schwenkdeckel und Klammerschrauben, nach Modul G 10bar/200°C für Dampf

Kaskadenbehälter gebürstet
Kaskadenbehälter gebürstet

Wegen der unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden sind wir für die Herstellung unserer Druckbehälter aus Edelstahl und Sondermaterialien nach mehreren Regelwerken und für eine große Anzahl unterschiedlicher Edelstähle zertifiziert , u.a. nach Druckgeräterichtlinie 97/23EG Modul A1, nach AD-2000-HP0/TRD 20–Regelwerk sowie nach ASME CODE Section 8, Div. 1, dem derzeit weltweit führende Regelwerk im Hinblick auf Druckgeräte.

Nach dem ASME-Code gefertigte Druckgeräte werden nicht nur in den USA und Kanada, sondern auch in ca. 90 weiteren Ländern anerkannt.

Bei der Zertifizierung nach ASME erfolgt die Kennzeichnung der Druckbehälter durch eine Stempelung im Herstellerschild, den sogenannten "stamp”. Da die Zertifizierung aufwendig und nicht ganz billig ist und zudem alle drei Jahre wiederholt werden muss, sind wir besonders stolz darauf, auch als kleine Firma „U-Stamp-holder“ zu sein, also mit dem „Stamp“ auf unseren Kesselschildern dokumentieren zu dürfen, dass der von uns gefertigte Edelstahl-Druckbehälter den Anforderungen nach ASME entspricht.

Druck-Vakuumbehälter aus Edelstahl
Druck-Vakuumbehälter aus Edelstahl 316L gefertigt nach ASME mit U-Stamp

Nach dem ASME-Code gefertigte Druckgeräte werden nicht nur in den USA und Kanada, sondern auch in ca. 90 weiteren Ländern anerkannt.

Bei der Zertifizierung nach ASME erfolgt die Kennzeichnung der Druckbehälter durch eine Stempelung im Herstellerschild, den sogenannten "stamp”. Da die Zertifizierung aufwendig und nicht ganz billig ist und zudem alle drei Jahre wiederholt werden muss, sind wir besonders stolz darauf, auch als kleine Firma „U-Stamp-holder“ zu sein, also mit dem „Stamp“ auf unseren Kesselschildern dokumentieren zu dürfen, dass der von uns gefertigte Edelstahl-Druckbehälter den Anforderungen nach ASME entspricht.

von links nach rechts: (Druckbehälter beheizt aus A516, Edelstahl-Halbkugelbehälter - innen poliert, Edelstahlbehälter 5.000l aus 1.4404 Beschichtung seewasserbeständig)

Über uns

Hochwertige Schweiß­konstruktionen wie Druckbehälter und Apparate sind unsere Welt.

Mit Ingenieurwissen, Handwerkskunst und moderner Technik realisieren wir die Wünsche unserer Kunden in höchster Qualität.

Kontakt

Barth+Höpfinger GmbH
Behälter- und Apparatebau

An der Enz 1
75223 Niefern-Öschelbronn

+49 7233 9781800
edelstahl@barth-hoepfinger.de